Printer.BeginDoc…EndDoc

Beispiel 1

Bereiten Sie eine neue IDE Anwendung wie in dieser Anleitung printer4lazarus-installation gezeigt, vor. Zusätzlich benötigen Sie noch Folgende Komponenten:
TButton

procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
begin
  Printer.BeginDoc;
  //Bestücke die virtuelle Leinwand
  Printer.Canvas.Font.Name := 'Courier New';
  Printer.Canvas.Font.Size := 10;
  Printer.Canvas.Font.Color := clBlack;
  Printer.Canvas.TextOut(
    20, 20, 'Dies ist unser erster gedruckter Text.');
  //Beende das Bestücken der Leinwand und
  //starte das Drucken
  Printer.EndDoc;
end;

Die Funktion BeginDoc beginnt das Beschreiben einer virtuellen Leinwand. Erreicht das Programm den Befehl EndDoc, so wird das Beschreiben der virtuellen Leinwand beendet und leitet den Druck ein. Die Bezeichnung “Printer.Canvas” ist die virtuelle Druck-Leinwand. Diese Leinwand Beschriften wir nun. Wer schon mal mit einer TPaintbox experimentiert hat wird die Ähnlichkeiten feststellen können. Wenn Sie nun auf den Button1 klicken wird der Druckvorgang gestartet. Da wir keinen speziellen Drucker gewählt haben, drucken wir auf einen Standard-Drucker. Wenn sie die Tipps “Drucken mit Lazarus” aus dieser Seite befolgt haben, dann Drucken Sie jetzt in ein PDF-Dokument.

printer4lazarus derr erste Text.
Ein Ausschnitt unsere Druckresultates.

Beispiel 2

Bereiten Sie eine neue IDE Anwendung wie in dieser Anleitung printer4lazarus-installation gezeigt, vor. Zusätzlich benötigen Sie noch Folgende Komponenten:
TButton

procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
begin
    with Printer do
  try
    BeginDoc;
    //Bestücke die virtuelle Leinwand
    Canvas.Font.Name := 'Courier New';
    Canvas.Font.Size := 10;
    Canvas.Font.Color := clBlack;
    Canvas.TextOut(20,20,'Dies ist unser erster gedruckter Text.');
  finally
    //Beende das Bestücken der Leinwand und
    //starte das Drucken
    EndDoc;
  end;
end;

Das 2. Beispiel ergibt das gleiche Ergebnis im Ausdruck allerdings haben wir hier ein paar kleine Änderungen installiert.In dem ersten Beispiel haben wir immer wieder “Printer.” schreiben müssen dies kann man mit dem Befehl “with” abkürzen. Außerdem haben wir keine Sicherheit eingebaut, falls es gar keinen installierten Drucker gibt. Oder andere Fehler auftreten.Dies Besorgt hier in dem Beispiel Die Try…finally – Routine. Mehr INFOS hierzu gibt’s hier.